Unruhiges Fahrverhalten H&R 35mm

  • Unruhiges Fahrverhalten H&R 35mm

    hallo zusammen,

    vor gut einer woche habe ich mein e61 530xd an der vorderachse mit H&R tieferlegungsfedern 35mm absenken lassen.

    reinoptisch finde ich es super, der ist gut runtergekommen - handyfoto anbei

    anderseits ist das fahrverhalten eine katastrophe - auf eine ebene straße ist es super, aber wenn ich etwas schneller bzw. über ein gullidekel oder langgezonen bodenwellen auf der autobahn fahre...dann bekomme ich angst - der wagen ist nicht nur total unruhig sondern vermittelt mir immer wieder das gefühl kein restfederweg zu haben...wer hat auch das problem??

    habe leider kein vergleich zur serie, da ich den wagen fast direkt nach dem kauf und mit sehr schlechten runflat-reifen kaum gefahren bin - ich fahre jetzt keine runflatreifen mehr...es sind zwar 20-zöller verbaut aber das kann nicht der grund sein.

    vorher bin ich bmw e90 gefahren mit eibach-gewindefahrwerk (tieferlegung ca.60mm) - da war es nicht mal halb so schlimm bei schlechten straßen wie es jetzt ist...

    ich denke die dämpfer sind mit der 35er tieferlegung überfordert...oder evtl. schon durch?? der wagen hat eine laufleistung von 90.000 km

    oder könnte es an der hinterachse liegen, da diese noch nicht abgesenkt wurde????


    vielen dank vorab...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von mad ()

  • Ein Zusammenspiel mehrer Faktoren:

    - Erstmal hinten absenken - dann geht er Vorne wieder etwas hoch
    - Die 20 Zöller sind der Sache auch nicht dienlich ... würde ich auf dem 5er nie fahren - die Reifenflanke wird zu niedrig und der Reifen selbst kann nicht mehr "arbeiten". Zudem "federt" der Reifen selbst nicht mehr sonderlich und gibt Stöße direkter an das Fahrwerk weiter. Ich hoffe Du fährst Mischbereifung und nicht 255er rundum ...
    - Federwegsbegrenzer kürzen ist o.k., aber nicht unbedingt notwendig. Sollte der Federweg nicht ausreichen, dann hörst Du das ...

    Wenn Du ihn hinten absenkst sind 15mm nicht verkehrt, bringt mit den H&R eine schönes Gesamtbild.
    Die Federn werden sich noch um einiges setzen, dauert aber ein bißchen.
  • hallo leute,

    vielen dank.

    @Kanne: ja carbonschwarz ;)

    @Neurocil: danke, für die userpage habe ich noch keine bilder, kommt aber noch, versprochen ;)

    @Wassermann und @dreiliter: diese aussage habe ich oft hier im forum gelesen, ich habe beim einbau der federn direkt die puffer kürzen lassen...ich habe nach wie vor das gefühl das auto federt dann zuviel ein und somit schlagen die dämpfer durch....heute habe ich die puffer (was abgeschnitten wurde) wieder reingemacht, ist nicht perfekt aber um gut 70% besser als mit gekürzen puffer.
    könnte es sein das es beim xd eine verkürzung der puffer nicht empfehlenswert ist?? :hilfe:

    auf jeden fall bleiben jetzt die original-begrenzer eingebaut, damit ist auch der wagen um ca. 10mm höher gekommen.

    und noch ganz nebenbei: ich finde für eine 35mm tieferlegung steht der wagen reinoptisch echt gut da...jetzt muss es nur noch funktionieren :)

    ist es bei euch auch so schwammig das fahrverhalten? ich denke es liegt am gewicht...
  • @PIT 530xd: danke für die auskunft - ich werde das fahrzeug hinten etwas absenken, sieht so nicht wirklich schön aus....ja sicher 20 zöller, ich habe die mischbereifung dazu bewusst ein wenig breiter gewählt, damit die reifen nicht zu "niedrig" werden.

    rad/reifenkombi:
    8,5x20 mit 245/30
    10x20 mit 295/25
  • Original von mad

    auf jeden fall bleiben jetzt die original-begrenzer eingebaut, damit ist auch der wagen um ca. 10mm höher gekommen.




    beim Xd weiß ich nicht.
    wenn er nach dem begrenzer einbau, vorne 1cm höher gekommen ist, würde ich jetzt mal behaupten dass er auf den dämpfern aufliegt ...
    wieviel km haben deine stoßdämpfer ?

    lass mal absenken und fahr dann zum testen die winterreifen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wassermann ()

  • @Wassermann: ja richtig, aber wenn die anderen schreiben "die serien-federwegbegrenzer zu kürzen damit es tiefer kommt" dann liegen alle tiefergelegten E60/E61 leicht auf die begrenzer oder?

    oder könnte es auch am reifendruck liegen?

    wir würde gesagt 3,5 bar an vorder- und hinterachse zu fahren - es sind vredestein ultrac sessanta-reifen - ich werde den reifendruck auf etwa 3,1 bar absenken...das bringt sicher ein wenig mehr "federung" ;)

    90.000 km laufleistung

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mad ()

  • also berichtigt mich wenn ich das falsch sehe ...

    der wegbegrenzer sollte immer frei sein und mit zunehmenden einschwingen immer mehr zusammen gedrückt werden.
    zudem bei einem brutalem einfedern verhindern das der stoßdämpferkolben aufs bodenventil haut

    zum luftdruck

    also 3,5 bar sind mit sicherheit zu viel
    und bei mischbereifung habe ich noch nie gehört, das die drücke gleich sind.
    fahr mal VA: 2,9 HA: 3,2

    hab noch nie 20 zoll gefahren und werde es auch nie
    ausser vielleicht wenn ich mal 7er fahr :D
    mußte halt mal testen, wie es ist wenn du mit den paar zentimeter die noch bleiben ein radstein hochfährt

    dann kannste immer noch auf 3,1/3,4 gehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wassermann ()

  • @Wassermann: genauso sollte es sein, und nicht anders - verstehe ich aber nicht warum beim e61 mit einer 35mm tieferlegung so wenig restfederweg bleibt - es gibt, zwar nicht für den x, auch 50mm federn...was passiert dann?

    na egal, ich finde auch 3,5 bar sind etwas zu viel, das ist aber die aussage vom reifenhersteller - ich versuchs mal mit 3 bar...dann sehe ich weiter.

    ich hatte damals am e90 eine zeit lang auch 20 zöller, und es war nicht wirklich viel unterschied zu 19 zoll - am e90 war jedoch ein gewindefahrwerk eingebaut von eibach...

    na ja, das fahrverhalten hat sich jetzt deutlich verbesser, morgen etwas luft ablassen und die tage noch die hinterachse absenken...dann sollte es passen.

    frage mich jedoch ob es für den e61 xd eine gute fahrwerkslösung aus dem zubehörprogramm gibt, die das ganze nochmals verbessert...hierbei geht es mir nicht um die tiefe, sondern nur um das fahrverhalten....
  • bei 50mm würde ich nur rebound-dämpfer fahren.
    soll zwar nicht nötig sein, aber da gehen die meinungen ja hier auseinander ...

    der reifenhändler hat dir bei mischbereifung VA und HA den selben druck empfohlen .... wenn ja, dann wechsel den händler :D

    zum thema e90 ... mein lady fährt 30mm eibach und das fahrwerk ist mehr als top
    hab ihr hinten jetzt noch 5mm stärkere federunterlagen drunter gepackt, damit er kein hängearsch hat. was mich an dem wagen stört ist die lenkung....

    sagmal wenn du zuvor auch ein e90 hattest .... geht die servo da wirklich soviel schwerer wie beim e60
    also mit einer hand kurbeln ist da nicht

    gruß WM
  • so leute hier nur als info:

    ich habe immer noch probleme mit dem serienfahrwerk mit 35mm h&r federn....bei h&r kommt die tieferlegung auf gut 45 oder 50mm...soviel steht fest - es ist definitiv zu tief, zu hart da fast kein federweg mehr (auch wenn es schön aussieht) für den 4x4 530 xd

    ich habe mir jetzt 4 dämpfer anfertigen lassen, die vorderen sind um gut 2,5 zentimeter gekürz damit es mehr federt....hinten serie...
    ...was soll ich sagen, voll die scheisse, sorry ich kann es nicht anders ausdrücken....jetzt bestelle ich mit "richtige" federn die auch nur 35mm das auto absenken...alles andere funktioniert bei mir nicht - wenns dann immer noch nicht klappt dann werfe ich das auto in die tonne :D

    spaß bei seite: ist auch nur meine meinung: h&r auf e61 vfl 530xd funktioniert nicht :angry:

    wenn es neuigkeiten gibt dann berichte ich wieder