Frage zu 520d-Angebot

    • Frage zu 520d-Angebot

      Servus miteinand,

      derzeit bin ich auf Autosuche, und nach mittlerweile drei bayerischen Roadstern soll es nun etwas Größeres werden, vorzugsweise ein E61, vorzugsweise mit dem kleinen Vierzylinder.

      Nun verfolge ich schon seit Wochen die Bewegungen in den einschlägigen Börsen, aber irgendwie fehlt mir beim Fünfer einfach die Peilung, wann ein Auto günstig ist und wann nicht.

      Hier in der NL Nürnberg steht bspw. ein 530dA, Mitte 2007, mit vielem, was der Katalog hergibt (Glasdach, HUD, erw. Leder, Stop/Go-Tempomat, Komfortzugang... - 111t km) schon seit Wochen für 30t Euro. Das scheint mir zwar nicht teuer, aber offenbar mag ihn keiner.

      Neulich in Erlangen hat uns jemand einen 525dA, Anfang 2008, auch mit schöner Ausstattung (der Stop/Go-Tempomat war aber nicht dabei - 62t km) für ebenfalls 30t Euro buchstäblich vor der Nase weggeschnappt.

      Doch bei uns soll es ja ein Vierzylinder sein - und hier im Großraum habe ich letztlich nur zwei Fahrzeuge gefunden, die derzeit in Frage kommen:

      - Der eine 520dA steht bei einem freien Händler, Ende 2008 (Glasdach, HUD, Leder, kleines Navi, aber schon aktuelle Generation mit 8 Knöpfen - 70t km) für 28t Euro. Der Wagen hat bereits mit 20t km einen neuen Motor bekommen.

      - Ein weiterer steht nun seit vier Tagen erst bei der Niederlassung, und hatte auch sofort einen Interessenten, aber der Verkäufer rief mich gestern an, um mir mitzuteilen, dass dessen Finanzierung geplatzt sei. Und um genau diesen Wagen geht es nun: Glasdach, Adaptives Kurvenlicht, Advantage Paket in Verbindung mit Innovationspaket II, BMW Individual Dachhimmel Alcantara anthrazit, Dachreling, Fernlichtassistent, Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion, Head-Up Display, HiFi Lautsprechersystem, Innenspiegel, automatisch abblendend, Klimaautomatik, Leder, Leichtmetallräder Sternspeiche 122 mit Notlaufeigenschaften, Lichtpaket, Luftfederung, M Lederlenkrad, Navigationssystem Professional mit integrierter Handyvorbereitung Bluetooth, Panorama-Glasdach, Park Distance Control (PDC), Radio BMW Business CD, Servotronic, Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, Sprachsteuerung, Spurverlassenswarnung, Xenon-Licht (Serienausstattung wie Bordcomputer, Fensterheber u. dgl. habe ich weggelassen). Anfang 2008 - 92t km, 26,5t Euro.

      Es geht mir nicht darum, das deutschlandweit billigmöglichste Auto mit Maximalausstattung zu finden, aber deutlich bessere Angebote konnte ich in den letzten Wochen nicht wirklich finden.

      Die Fragen nun:
      - Ist der Preis von 26,5t ein nono oder einfach nur "Luft zum Verhandeln"?
      - Hinsichtlich anstehender Reparaturen: Gibts im Forum einen Sammelthread, was wann fällig wird?
      - Wie ist das mit Reifen? Beim Z hatte ich auch Winter-Runflat, aber eigentlich kann man doch auch "normale" nehmen, oder?

      Danke für eure Antworten, viele Grüße,
      Harald
    • RE: Frage zu 520d-Angebot

      Original von prospero
      Die Fragen nun:
      - Ist der Preis von 26,5t ein nono oder einfach nur "Luft zum Verhandeln"?
      - Hinsichtlich anstehender Reparaturen: Gibts im Forum einen Sammelthread, was wann fällig wird?
      - Wie ist das mit Reifen? Beim Z hatte ich auch Winter-Runflat, aber eigentlich kann man doch auch "normale" nehmen, oder?

      Danke für eure Antworten, viele Grüße,
      Harald


      Hi,

      - 31km pro Jahr ist beim Diesel i. O. Luft zum verhandeln hat jeder und wenn es nur ein Kundendienst oder Reifen oder ne E+ Garantie ist.
      Ob ein Auto zu teuer ist kann man nicht sagen, wenn dir der Preis wert ist, dann kauf ihn. Aber es gibt ja DAT und Autofokus, aber in meinen Augen bestimmt der Markt den Preis selber. Siehe der 530d: wird wohl irgendwas nicht passen oder keinem sind die 30t das Wert.
      - Wenn was Defekt ist dann ist es so. Gibt nur so ein paar Stellen die kann man pflegen (Panoramadachabläufe, Heckklappe Kabelbruchthema...)
      - Kannst alles immer fahren. Ich hab im Sommer RF und im Winter normale.
    • Moin.

      Die Serviceintervalle kannst du bei ner Probefahrt selbst einsehen. Wenn du in der Standartmaske des Monitors bist, Knöpfen drücken und ins ganz linke Menu. Da gibts das Menu Service.

      Dort ist alles wichtige aufgelistet. Wann nächste HU/AU, Wann Bremsen vorne, Hinten, Ölwechsel, allg. Service zur Kontrolle ect.

      Wenn du eine Probefahrt machst nimm dir 2-3 Minuten unt schaue hinten unterm Reserverad ob es dort feucht ist. Falls ja, sind die Ablaufschläuche vom Dach verstopft. Diese kann man mit relativ geringem Aufwand beheben, aber kontrollieren sollte man es regelmässig. Da dort viele Steuergeräte sitzen. Und wenn die absaufen wirds teuer.

      Was für eine Garantie bekommst du für den Wagen?

      Die Reifenfrage wurde schon beantwortet.
      Und zum Preis würde ich auch sagen das der ok scheint. Luft zum verhandeln ist sicherlich immer.

      Habe selbst vor kurzem erst nen 525d gekauft von 11/2007, also paar Monate älter und mit 114TKM.

      Ausstattung nicht so gut wie deiner. Kein Xenon, kein HUD kein Hifi Paket, und was im Innovationspaket steckt weiss ich nicht. Daher paar andere Extras wie Komfortsitze, elektr. Lenksäule, Boardsteinautomatik ect.

      Habe 21.500 bezahlt, achja und 8-fach Bereift. Diese Angebot war nicht direkt bei BMW, daher auch andere Garantie. Was ich damit aber sagen will, direkt bei BMW kosten sie eh meist mehr wie bei nem freien Händler, dafür ist man bei BMW in der Regel aber auf der sicheren Seite was den Zustand des Fahrzeuges angeht. Gibt aber auch negative Ausnahmen.

      Daher denke ich kann der Preis so schon hinkommen. Versuch vielleicht noch paar Winter/Sommerreifen dazu zu bekommen und ne gute Garantie die Euro+ oder wie sie heisst, dann sollte es stimmen.

      Vorrausgesetzt er ist es dir wert und du denkst das du mit dem Fahrzeug glücklich wirst.
    • Danke fuer die Kommentare.

      Bevor ich das Posting hier geschrieben habe, schmoekerte ich schon auch ein wenig in anderen Threads... Ich denke, alle Weisheit des Konsums steckt in der Ueberlegung, ob einem persoenlich etwas so viel Wert ist, dass man es kauft.

      Tja, und ich habe gestern gekauft. Auch wenns das uebliche NL-Programm gab, kein Nachlass, dafuer gebrauchte Runflat-Winterraeder auf Alufelge, wohl auch Sternspeiche 122/17"/225. Und natuerlich Premium Selection.

      Geplante Uebergabe ist in der 2. Aprilwoche, danach gibts auch ne offizielle Vorstellung hier im Forum. Anschliessend wird wohl als Erstes die fehlende USB-Schnittstelle nachgeruestet.

      So long,
      Harald
    • Bei einem gebrauchten Fahrzeug würde ich immer Versuchen, dieses mit Garantie zu bekommen, da man nie weiß, wie der Vorbesitzer damit umgegangen ist. Gerade bei einem Diesel gibt es ein Paar Komponenten, die schnell kaputt gehen und richtig teuer sind. Wenn der Verkäufer keine Garantie anbieten kann, lohnt sich zu prüfen, ob das Fahrzeug über E+ noch zu versichern ist. Den Preis für die Garantie würde ich dann beim Kaufpreis runterhandeln...
    • Original von rswtal
      Bloss nicht ohne Xenon kaufen.
      Hier bei meinem Händler steht ein E60 ohne Xenon und die Leute fragen immer danach. Sobald die davon erfahren wars das mit dem Auto.


      Genau wie mit Leder oder Klimaautomatik bei der Fahrzeugklasse.

      LG
      Dirk