Funktionstest/Austausch AGR Thermostat

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Funktionstest/Austausch AGR Thermostat

    Hallo zusammen,

    da das Thema AGR Thermostat wohl ein wunder Punkt beim 530d zu sein scheint, hier mal ein Versuch einer Funktionstest und Austauschanleitung.

    Problembeschreibung: Motor wird nur langsam warm bzw. hält keine Kühlwassertemperatur von ca. 85 °C.

    --> momentane Kühlwassertemp ist über das Geheimmenü abrufbar - Anleitung dafür gibt's im Forum

    Funktionstest AGR-Thermostat:

    Das Thermostat (Nr. 1 im Bild) lässt sich wie folgt auf Funktion prüfen. Treten die oben beschriebenen Phänomene auf, so kann man den Kühlmittelfluss über den AGR Kühler durch ein "Abklemmen" des Wasserschlauches prüfen. Dazu einfach Schlauch (Nr. 2) mit einer geeigneten Klemme abklemmen. Darauf achten, dass die "Klemme" keine scharfen Ecken und Kanten besitzt, sonst droht ein Schaden am Wasserschlauch.
    Mit abgeklemmten Schlauch einen geeigneten Berg hinauf fahren --> Motortemp sollte 80 °C oder etwas mehr erreichen. Danach den Berg idealerweise im Schubbetrieb wieder herunter fahren. Sinkt die Temperatur ohne abgeklemmten Schlauch deutlich unter 80 °C und ist dies mit abgeklemmtem Schlauch nicht der Fall, so ist das Thermostat ziemlich sicher hinüber.

    Achtung: Die Kühlung des zurück geführten Abgases hat einen Sinn, daher nicht übertreiben beim Testen

    Austausch AGR Thermostat:

    1. Wie am Bild zu sehen, zuerst die Motorabdeckung entfernen
    2. Schlauch (Nr.2) abklemmen --> unterbindet unnötigen Verlust des Kühlmittels
    3. Zur Sicherheit trotzdem ein paar Lappen unterbringen, damit eventuell austretendes Kühlwasser nicht den Motor herunter läuft und u.U. Nebenaggregate beschädigt
    4. Sollte der Zugang zur hinteren Schraube aufgrund der Unterdruckversorgung (Nr. 3-5) "versperrt" sein, so empfiehlt es sich, den Formschlauch (Nr.3) zu entfernen.
    5. Der Formschlauch verbindet die Unterdruckpumpe mit der Hauptleitung der Unterdruckversorgung. Diese ist essentiell für die richtige Funktion des Fahrzeuges. (z.B. wird der Bremskraftverstärker und das AGR-Ventil darüber angesteuert...)
    Ist der Formschlauch zu demontieren, sollte also mit Sorgfalt gearbeitet werden.
    6. Formschlauch: der Formschlauch an sich ist demontierbar, als einfacher erweist es sich jedoch sicherlich, den alten Formschlauch zu ersetzen. Dadurch bietet sich die Möglichkeit den alten Schlauch aufzuschneiden, was die Demontage deutlich erleichtert.

    Achtung: Der Formschlauch verbindet wie beschrieben den Anschluss der Unterdruckpumpe (Nr.4) mit der Hauptleitung (Nr.5). Beide Teile sind Kunststoff und damit unverträglich gegenüber grober Gewalt. Zudem scheint es, dass der Unterdruckanschluss der Pumpe nicht separat nachgekauft werden kann (Pumpe komplett kommt dann gleich 200+ Euro)

    7. Wenn alle zwei Schrauben des Thermostaten frei zugänglich sind, dann einfach die Schrauben lösen, die Schelle am Wasserschlauch (Nr.2) lösen und das Altteil austauschen (! O-Ring am Thermostat nicht vergessen zu erneuern!)
    8. Unterdruckversorgung wieder zusammensetzen
    9. Kühlsystem entlüften
    10. Probefahrt und fertig

    Zusammenfassend noch eine Auflistung der benötigten Teile:
    - AGR Thermostat
    - 1x O-Ring Thermostat
    - 2x Schrauben für Thermostat
    - 1x Schlauchschelle 16-29mm für Wasserschlauch
    - 2x Schlauchschelle ca.10-19mm für Formschlauch
    Unterdruck

    ...und abschließend noch das Bild
  • Hallo,

    nachdem ich den Käse jetzt auch machen musste, ein paar Ergänzungen, speziell Punkt 6.

    Wie im Bild erkennbar, ist die hintere Schraube des AGR-Termostaten durch die Unterdruckleitung und den Formschlauch zur Vakuumpumpe (Pierburg) blockiert.
    Für die Demontage muss NICHTS kaputt gemacht werden, da man das Adapterstück der Vakuumpumpe (Nummer 4, Pfeil zeigt direkt drauf) abschrauben kann, indem man die Torx-Schraube (direkt über der Pfeilspitze) daran löst.

    Problematisch ist nur, dass die Schelle am Formschlauch nicht so leicht an der Öse zum Motor aufhängen vorbeigeht (Öse ist direkt unter Pfeil 5).
    Deshalb muss man den Formschlauch etwas verbiegen und die Unterdruckleitung nach oben drücken und gleichzeitig darauf achten, dass das Adapterstück gerade ausgefädelt wird (aufpassen wegen Beschädigung s.TE).

    Am Adapterstück ist ein O-Ring, den nicht beschädigen, den gibts scheinbar auch nicht einzel (die beiden Schellen am Formschlauch und den selber schon).

    Hinweis zum Kühlmittel:
    Ich hab vorher einen halben Liter aus dem Ausgleichsbehälter abgesaugt und am AGR-Thermostaten entlüftet. Aus dem Zulaufschlauch kam bei der Demontage gar nix raus, dafür aber nach der Abnahme des Thermostaten aus dem AGR-Kühler.
    Da muss man auch mit Lappen bissl fix sein und alles vorher bereit legen.
    Ist ggf. etwas stressfreier wenn man 1l absaugt.

    Beim Entlüften am AGR-Thermostaten kam im Leerlauf hinterher sofort die Suppe raus.

    Durch den kaputten Thermostaten konnte man schön durchpusten, lustig. :spinnen:

    Ich würde jedem raten, sobald auch nur geringste Zweifel an der Motor-Temp bestehen, im Geheimmenue nachzuschauen und mit dem Vorwarnfeld "abzugleichen".
    Meins ging auch bis 4500upm zurück (im Winter jetzt bissl langsamer), und blieb dann.
    Das Geheimmenue hat aber je nach Lastzustand auch schonmal 60° bei Tempo 100-120 auf der BAB angezeigt.
    Das ist deswegen problematisch, weil ja genau dann der DPF regenerieren soll, was er aber nicht macht, weil das Kühlwasser zu kalt ist. :angry:

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Andreas53639 ()

  • bekommt man das AGR-Termostat nicht auch so ab ...
    Nee, klar sieht man auch die hintere Schraube wie die lacht.
    Aber selbst für ´ne 10ner Nuss ist kein Platz, weil der Schlauch zu dick/breit ist. Man kann die nicht gerade ansetzen.
    Nächste Idee: Dann halt ein Schlüssel. Mist, die Gabel ist zu breit und kein Hebelweg. Schlauch hochdrücken und schräg von oben ging auch nicht richtig und macht ggf nur die Schraube kaputt.

    10er Ringschlüssel hab ich nicht probiert, da ist aber wohl das AGR im Weg.

    Ansonsten muss man halt echt probieren, auf Youtube ist ein Video zu sehen, wie es leicht geht. war wohl ein 4 Zylinder da ist mehr Platz.

    Edit: Aus´m MT kopiert... youtube.com/watch?v=ZhtfKliAkiU&feature=related

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Andreas53639 ()

  • Hallo, nachdem ich heut mein AGR Thermostat getauscht habe, hier mal meine Erfahrung.
    Wollte zuerst, wie von Andreas beschrieben, das Adapterstück der Vakuumpumpe abschrauben um an die beiden oberen Schrauben des Thermostaten zu gelangen, siehe roter Pfeil 1 die beiden Schrauben links. Leider konnte ich das Adapterstück nicht entfernen, da noch ein ca. 1-1,5cm langes Stück in die Vakuumpumpe führt und sollte man das Teil beschädigen wirds teuer. Also habe ich die beiden Klemmschellen am Formschlauch entfernt und diesen dann herausgeschnitten. Nun kommt man sehr gut an die Schrauben vom Thermostat, Schelle unten am Schlauch noch lösen und das Teil ist draußen. Wasser muß man da keins ablassen oder absaugen. Einbau in umgekehrter Reihenfolge, Formschauch für 5€ bei BMW holen und fertig ist.
    Nach einer Probefahrt kommt die Thermperatur nun auf 81° auf der Autobahn und 89° im Stand. Das große Thermostat hatte ich mir auch gekauft, werde es aber nun doch nicht einbauen da die Thermperatur so in Ordnung ist.
  • Hi,
    scheinbar muss ich meinen Thermostaten auch tauschen :bad:
    Ich bin heute eine halbe Std. in der Stadt rumgefahren.
    Der Verbrauch lag bei 13,5 Liter und das Vorwarnfeld ist auch nicht unter 4500 gefallen.
    Wie ist den die Teilenummer von dem Thermostaten?
    Sollte man das Thermostat über BMW kaufen oder geht auch ein anderer Teilehandel?
  • Bin heut bei -6 Grad ca. 1h verschiedene Strecken gefahren und das Auto lag meist bei knapp unter 70 grad. Werde wohl auch mal das agr Thermostat tauschen.
    Denke es wird daran liegen, denn Kühler Thermostat müsste ja von der Heizung her auch zu merken sein. War zumindest bei meinem
    Alten Auto so, das diese nach einer gewissen zeit nur noch kalt geblasen hat, nur wenn man auf 32 Grad heizen gestellt hat kam warme Luft aus der Lüftung

    Sry für Rechtschreibung, schreibe vom
    Handy

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von someone_87 ()